Geschichtlicher Abriss

1064 
Erste verlässliche urkundliche Erwähnung Wickraths (Wick = Sumpf, Rath = Rodung)

1200 - 1205     
Otto III. errichtet eine romanische Pfeilerbasilika (Patrozinium: Salvator), Kirchweihe am 05.02.1205

06.11.1488
Kaiser Friedrich III. verleiht Wickrath die Markt- und Stadtrechte

22.01.1491
Die Gattin Heinrichs von Hompesch gründet ein Kreuzherrenkloster 

Mitte 16. Jh.
Die Grafen von Quadt treten zum reformierten Glauben über

1746 - 1772
Graf Wilhelm Otto Friedrich von Quadt erbaut Schloss Wickrath

1794 - 1813
Französische Herrschaft in Wickrath, Aufhebung des Kreuzherrenklosters

1815
Wickrath fällt an Preußen

1859
Abbruch des Schlosses wegen angeblicher Baufälligkeit  

Mitte 19. Jh.
Industrialisierung, Entstehung vor allem von Textil- und Lederindustrie

19. Jh.
Patronatswechsel zum Hl. Mönchsvater Antonius

1906
Der Kirchenvorstand beschließt den Bau eines Hauses zur ambulanten Krankenpflege, „Kinderverwahrschule“ und „Kochschule“. Ab 1907 diente das St. Josephs-Kloster als Krankenhaus.

26.02.1945
Alliierter Bombenangriff zerstört die Ortsmitte mit der mittelalterlichen Kirche, unter den 18 Toten sind Oberpfarrer Lohmann und Kaplan Esser.

15.08.1954
Grundsteinlegung zur neuen St.-Antonius-Kirche

22./23.09.1956  
Kirchweihe 

1975
Im Zuge der kommunalen Neugliederung wird Wickrath zum Stadtteil von Mönchengladbach

2010
St. Antonius Wickrath schließt sich mit Wanlo und Wickrathhahn zur neuen Pfarre St. Matthias zusammen

Zum Weiterlesen

  • Wickrath in alten Ansichten, Heimat- und Verkehrsverein Wickrath e.V. (Hg.), zusammengestellt von W. Kuhlen, K. Jacobi und A. Bieling. Europäische Bibliothek Zaltbommel/NL 1982. 
  • Streifzüge durch die Geschichte der Herrschaft Wickrath, zusammengestellt von W. Kuhlen. Heimat- und Verkehrsverein Wickrath e.V. (Hg.), 1988. 
  • Geschichte der ehem. Herrlichkeit bzw. Reichsgrafschaft und der Pfarre Wickrath (Bde. I-II), Husmann J. / Trippel Th., Odenkirchen 1910/11.
  • Geschichte der ehem. Herrlichkeit bzw. Reichsgrafschaft und der Pfarre Wickrath (Teil III: 1900-1974), Michael Marx 1996. 

1200-1205

Otto III. errichtet eine romanische Pfeilerbasilika (Patrozinium: Salvator), Kirchweihe am 05.02.1205

1859

Abbruch des Schlosses wegen angeblicher Baufälligkeit

1906

Ab 1907 diente das St. Josephs-Kloster als Krankenhaus.

1945

Notkirche

1954

altwickrath 2 (einweihung).JPG