Der gute Hirte

Seit etwa 1968 hängt im Sitzungssaal des Stadtbezirks Wickrath eine alte Skulptur des „Guten Hirten“. Sie hängt dort, obschon sie offenkundig nicht der Stadt, sondern der Pfarre gehört. Wie kam sie dorthin? 

Mit ziemlicher Sicherheit befand sie sich bis 1945 in der St. Antoniuskirche oder im Pastorat und hat den Bombenangriff überstanden. Unversehrt blieb damals ja auch das Pfarrarchiv. Das lag aber daran, dass es in den Luftschutzbunker der St. Laurentiuskirche in Odenkirchen ausgelagert war. Es wurde nach dem Neubau der Antoniuskirche wieder zurückgegeben, aber schlecht gelagert. Die Archivalien wurden feucht und setzten Schimmel an. 

Pfarrer Lantin war deswegen froh, dass die politische Gemeinde etwa 1968/69 eine Reihe alter Bücher und Urkunden als Leihgabe übernahm. Dazu gehörte auch eine Skulptur, nämlich der „Gute Hirte“. Wir hatten damals das Rathaus erweitert und den Sitzungssaal in das alte Kreuzherrenkloster verlegt. Da kam uns die Figur als Wandschmuck sehr gelegen. 

Sie sah allerdings nicht sehr proper aus, obschon sie, wie mir Pfarrer Röring erzählte, um 1950 in der Kunstakademie Düsseldorf von keinem geringeren als Josef Beuys restauriert und als wertvolles Kunstwerk bezeichnet worden wurde. Das hat uns damals allerdings niemand erzählt. Die Renovierung muss wohl auch nicht lange vorgehalten haben. Jedenfalls erinnert sich meine Frau noch daran, dass ich die Skulptur in das Auto gelegt habe und wegen einer Expertise und einer Säuberung zu einem Fachmann gefahren bin. Beim Start hätte ich gesagt: „Wenn mich jetzt ein Polizist sieht, wird er meinen, ich hätte die Figur geklaut.“ Bei wem ich damals war, weiß ich heute nicht mehr, vielleicht war es Prof. Cladders. Meine Sekretärin hatte das Ergebnis der Beurteilung auf einen gelben Zettel geschrieben und diesen der Figur angeheftet. Inzwischen ist er verschwunden.

Das alles ist 35 Jahre her. Die meisten Zeitzeugen sind verstorben. Wer natürlich noch fröhlich lebt, ist der damalige Student Peter Plümäkers, der die Übernahme des kirchlichen Archivgutes durch die Gemeinde überwachte. Aber auch er kann sich an weitere Einzelheiten nicht erinnern. 


Wolfgang Krane

Die Figur des Guten Hirten wurde aus den Trümmern der zerstörten alten Kirche gerettet. Sie hängt nun im Sitzungssaal der Wickrather Bezirksvertretung.
Die Figur des Guten Hirten wurde aus den Trümmern der zerstörten alten Kirche gerettet. Sie hängt nun im Sitzungssaal der Wickrather Bezirksvertretung.