Wichtige Corona-Regeln im Rahmen der Gottesdienste

Wir freuen uns, auch in Zeiten der Pandemie Gottesdienste zu feiern und heißen alle Menschen hierzu herzlich willkommen. Die Gemeinschaft tut gut und die Begegnung mit Gott vermittelt innere und geistige Stärkung. Trotz der Einschränkungen bemühen wir uns um einen feierlichen Rahmen. Jedoch besteht in diesen Zeiten der Pandemie nach wie vor eine hohe Sorgfaltspflicht und Verantwortung im Hinblick auf die Gesundheit aller Beteiligten.

 

Damit wir Gottesdienste auch weiterhin feiern können ist es unbedingt notwendig, folgende Regeln einzuhalten:

 

  • Bitte melden Sie sich zu den Gottesdiensten im Pfarrbüro St. Antonius zu den Öffnungszeiten telefonisch (02166 57295) an. Bei der Anmeldung wird Ihnen ein verbindlicher Sitzplatz zugewiesen.
  • Seien Sie bitte rechtzeitig an der Kirche, damit die Ordnungsdienste Ihnen die zugewiesenen Plätze zeigen können. Anmeldungen, die bis 10 Minuten vor Gottesdienstbeginn nicht wahrgenommen werden, können verfallen.
  • Den Anweisungen der Ordnerinnen und Ordner ist Folge zu leisten.
  • Familien dürfen zusammensitzen, der Mindestabstand zur/zum nächsten Gläubigen muss jedoch eingehalten werden.
  • Bitte halten Sie auch beim Betreten und Verlassen der Kirche die vorgeschriebenen Abstände ein (mindestens 2 Meter).
  • Die Ordnerinnen und Ordner geben Ihnen ein Zeichen, wenn Sie die Kirche verlassen dürfen. Dies geschieht Bank für Bank mit den notwendigen Abständen. 
  • Ihre Kollekte können Sie beim anweisenden Ordner in den Kollektenkorb geben.
  • Versammeln Sie sich nicht vor der Kirche, weder vor noch nach dem Gottesdienst.
  • Beim Betreten der Kirche sind Hände zu desinfizieren. Dazu ist das dort zur Verfügung gestellte Desinfektionsmittel zu verwenden.
  • Während des Gottesdienstes ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Auf Empfehlung des Bistums werden wir im Gottesdienst nicht singen, da dabei die Ansteckungsgefahr besonders groß ist.
  • Die Weihwasserbecken bleiben weiterhin leer. Der Friedensgruß wird ohne Körperkontakt gesprochen.
  • Vor und nach den Gottesdiensten dürfen die Kerzenstationen nicht bedient werden.

Wir sind uns bewusst, dass die ganze Situation für alle Beteiligten ein Großmaß an Verständnis und gegenseitigen Respekt fordert. 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis und Ihr Mittun. 

Mund-Nasen-Schutz (c) Bild von Klaus Hausmann auf Pixabay